Home
Über uns
Eurosola
Lageplan
Kontakt

SOLA Langau
SOLA Safov
Haus Agnes
SOLA Ranch
Wildniscamp

Ausflugsziele
Einkaufsmöglichkeit
Ärzte und Apotheken

Geschichte Safov
Jüdischer Friedhof
Eiserner Vorhang

IBO
Preise und Auszeichnungen

Links
Spenden
Sitemap
Impressum

 

 

KINDERHILFE  

 

Kinderhilfe ohne Grenzen

Kinderhilfe ohne Grenzen ist ein Team von Ärzten, (Adoptiv-) Eltern, Entwicklungs- helfern und Idealisten die einfach die Welt ein wenig gerechter gestalten wollen.
Ziel ihres Vereins ist die Unterstützung von benachteiligten Kindern und Waisenkindern. Durch die Konzentration von "Kinderhilfe ohne Grenzen" auf ein Projekt und den großen persönlichen Einsatz der Mitarbeiter können sie schon mit relativ geringen Geldmitteln spürbare Verbesserungen erreichen.

lies hier mehr über Kinderhilfe ohne Grenzen...

 

Eurosola hat bei einem Projekt mitgeholfen, welches wir dir hier gerne vorstellen möchten:

KRANKENHAUS MUKACEVO/UKRAINE
Projektbeschreibung:
Ort: Ukraine, Mucacevo Kinderkrankenhaus
Dauer: Juni 2006 bis September 2008
Projektkosten: etwa € 55.000,-
Kurzbeschreibung: Sanierung der Infektionsstation, Kauf von medizinischem Inventar

Kinderhilfe ohne Grenzen
 

Nach der Erstbesichtigung 2006 war das Ziel:

  • Die materielle und personelle Unterstützung bei der Betreuung kranker und sozial bedürftiger Kinder.
  • Die Renovierung und notwendige medizinische Ausstattung
  • Die Kontinuität der Hilfsmaßnahmen über einen Mindestzeitraum von zwei Jahren zu gewährleisten.
     

Kinderhilfe ohne Grenzen

Im Herbst 2006 wurde dieses große Vorhaben erst durch die finanzielle Unterstützung durch den Hauptsponsor Raiffeisen Aval Bank möglich.
Weitere wichtige Unterstützung erhielten sie von der katholische Mission in Schönborn, vielen Kleinspendern und Kardinal Dr. Christoph Schönborn, der die Schirmherrschaft für dieses Projekt übernahm.
 


Die wichtigsten und effizientesten Sofortmaßnahmen waren:


Kinderhilfe ohne Grenzen

  • Erneuerung der desolaten und nicht desinfizierbaren Betten und Matratzen
  • Schaffung der Rahmenbedingungen zur Etablierung und Umsetzung von hygienischen Mindesstandards durch Sanierung der Zimmer
  • Anschaffung von unbedingt notwendigen medizinischen Geräten (Babywaagen, Infusionsständer und Sterilisatoren) und Versorgung mit Desinfektionsmittel und medizinischen Einmalprodukten.
     

In dieser Kinderabteilung fehlte es an Allem.
Dies war der Zustand bei unserer Erstbesichtigung April 2006:
(Infektionszimmer, schimmelbefefallene Wände im Infektionszimmer, Aussenfasade des Kinderkrankenhauses, Hohe HIV- und Hepatits B Infektionsrate durch oftmals wiederverwendete Spritzen und Nadeln, desolate Sanitäreinrichtungen)
 

Infektionszimmer   schimmelbefallene Wände im Infektionszimmer   Aussenfasade des Kinderkrankenhauses

Hohe HIV- und Hepatatis B Infektionsrate durch oftmals wiederverwendete Spritzen und Nadeln   Desolate Sanitäreinrichtungen

Diese vollkommen desolaten Betten konnten nun endlich durch die neuen, dem westlichen Standards entsprechende Kinderbetten, ersetzt werden!

 

 

Übergabe neuer Kinderbetten
 

Übergabe der ersten medizinischen Hilfsmittel und der Betten an das Kinderkrankenhaus im August 2007

Desinfizierbare Betten

Durch die neuen Betten und desinfizierbaren Matratzen, ist die notwendige Hygiene gewährleistet.

Neue medizinische Ausstattung wie z.B. Babywaagen, Infusionsständer und Sterilisatoren:

Sterilisatoren  Babywaage  Kinderbett

Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten von Februar bis Mai 2008 ist es gelungen, eine nach westeuropäischen Standard konzipierte Infektionsstation ihrem Zweck zu übergeben.

Insgesamt wurden zwei Säle inklusive Korridor gemäß der gängigen EU Normen renoviert, d.h. es wurde die gesamte Elektrik erneuert, ein Zu- und Abluft Klimasystem installiert, die Böden und Wände gefliest, neue Türen und Fenster eingebaut.

Besonders hervorzuheben ist die Qualität und Detailgenauigkeit der Bauarbeiten, welche durch die Zusammenarbeit der Arztbelegschaft mit der durchführenden Firma Allegro-M ermöglicht wurde.

Mit noch verbleibendem Restkapital der Großspende seitens der Bank werden zum Abschluss des Projektes in naher Zukunft noch zwei Behandlungszimmer und die Toiletten in der Station saniert.
 

Bilder der neu renovierten Infektionsstation:

Neue Infektionsstation  Neue Infektionsstation
Neue Infektionsstation  Neue Infektionsstation


Kinderhilfe ohne Grenzen dankt Pater Burkhard, der die offizielle Einweihung vorgenommen hat. Weiters danken sie Sr. Barbara und allen Hilfeleistenden der Missionsstation aus Schönborn, der Belegschaft des Krankenhauses Mukaceve insbesondere Dr. Svitlana Herasymyuk für die Mitbetreuung des Projekts und allen Sponsoren und Kleinspendern, die dies letztendlich ermöglicht haben.

Danke an alle Beteiligten


Wir wollen dem Spital und den kranken Kindern weiterhin helfen und hoffen auf die Spendenbereitschaft der Menschen in Österreich.
Im Namen der Kinder bitten wir um eure Unterstützung!

Kontakt:
www.kinderhilfe-ohne-grenzen.at
Email:
verein@kinderhilfe.at
Vereinstelefon: 43 664 941 24 49

Spendenkonto:
Raiffeisenbank Korneuburg
BLZ: 32395
Kontonummer: 119966

 

Kinderhilfe ohne Grenzen


Irrtümer vorbehalten - ® by EUROSOLA 2009 - 2018